+49 3841 – 73 48 93
post.jugendringe@mailbox.org
Friedrich-Techen-Strasse 20 // 23966 Wismar

Familienfest zum Kindertag

Am 1. Juni 2022 findet von 14.00 bis 18.00 Uhr das große Familienfest zum Kindertag im Bürgerpark von Wismar statt.

Stände mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten und Angeboten zum Mitmachen werden die Kreativität unserer Kinder herausfordern und zu einem Erlebnis machen. Angefangen bei Spiel- und Spaß-Aktionen, über Sportgames, kindergerechtem Bühnenprogramm, Basteln und Malen, einer Kinderbaustelle und vieles mehr.

Unterschiedliche Vereine und Einrichtungen wie z.B. die AWO, das DRK, die Sportjugend, die Feuerwehr, der Reit- und Fahrverein Strameuß und die Jugendringe präsentieren ihre Angebote und zeigen den Besucher*innen wie vielfältig man die Freizeit in Wismar und dem Landkreis verbringen kann.

Auch bietet es uns eine gute Möglichkeit direkt vor Ort Kinder, Jugendliche und auch Familien aus vielen Gesellschaftsschichten und Nationalitäten zu erreichen.

Bei dieser öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung steht ebenfalls ein vielfältiges, gewaltfreies & auch demokratisches Miteinander im Fokus.

Die Veranstaltung ist interkulturell ausgelegt. Die kostenlose Nutzung der Angebote ermöglicht es jedem teilzunehmen.

Die Angebote sind so ausgelegt, dass die Bildung niederschwellig stattfinden wird. Das gewährleisten wir indem wir die Anlage der Kinder nutzen und eine Umgebung schaffen die mit Aktivitäten geschmückt ist, welche an die Lebenswelt der Kinder andockt und ihren natürlichen Lerntrieb, das Spielen, in den Vordergrund stellt. So wird eine Anlage-Umwelt Grundlage geschaffen, die im stetigen Austausch steht und das Potenzial der Kinder entfaltet. Nebenbei wird ihnen die Gelegenheit geboten andere Kinder kennenzulernen und die Sozialisation durch ähnlich-altrige heterogene Gruppen nachhaltig zu prägen. Für die Dauer der Veranstaltung lässt sich die Umgebung mit den Angeboten als Lernort der Zielgruppe sehen. Über die Möglichkeit des ehrenamtlichen Engagements wird nicht nur informiert, sondern aktiv geworben. Natürlich liegt es auch im Eigeninteresse der Vereine nachhaltig ehrenamtliche Personen und Mitglieder*innen zu gewinnen. Auch wird den Besuchern damit eine Möglichkeit der Freizeitgestaltung geboten.

Schreibe einen Kommentar